Qualifikation

  • Studium an der Berufsakademie Riesa/Karlsruhe 2000 – 2003, Studiengang Strahlentechnik, Abschluss: Dipl.-Ing. (BA)
  • Behördlich bestimmte Sachverständige gem. § 172 Abs. 1 Nr. 4 StrlSchG (Dichtheitsprüfungen gem. § 89 StrlSchV an umschlossenen radioaktiven Stoffen)
  • Behördlich bestimmte Sachverständige gem. § 172 Abs. 1 Nr. 2 StrlSchG (Prüfung von Arbeitsplätzen mit Exposition durch natürlich vorkommende Radioaktivität)
  • Bescheinigte Fachkundegruppen S2.3, S4.2, S5 und S8 nach StrlSchV
  • Gefahrgutbeauftragte
  • ADR-Schein Stückgut Klasse 7
  • Mitglied im Fachverband für Strahlenschutz e.V.
  • Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen und Fachtagungen zur Aufrechterhaltung und Erweiterung meiner Qualifikation

Zulassungen / Genehmigungen

  • Zulassungen als behördlich bestimmte Sachverständige gem. § 172 Abs. 1 Nr. 2 und 4 StrlSchG (ausgestellt durch: SMEKUL)
  • Umgangsgenehmigung gem. § 12 StrlSchG (ausgestellt durch: LfULG)
  • Genehmigung zur Beschäftigung in fremden Anlagen und Einrichtungen gem. § 25 StrlSchG (ausgestellt durch: LfULG)
  • Genehmigung gem. § 27 StrlSchG zur Beförderung sonstiger radioaktiver Stoffe auf der Straße (ausgestellt durch: LfULG)

Referenzen

  • Durchführung von Dichtheitsprüfungen an mehr als 700 umschlossenen radioaktiven Stoffen pro Jahr
  • Projektleitung bei der Dekontamination und fachgerechten Entsorgung eines Ra-226 kontaminierten Betonbodens
  • Dekontamination und fachgerechte Entsorgung der radioaktiven Abfälle eines historischen Wandtresors an einer Universitätsklinik
  • Durchführung von Freigabeverfahren von Radionuklidlaboren mit diversen Radionukliden
  • Ablieferungen radioaktiver Abfälle von Genehmigungsinhabern an die Landessammelstellen in Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Berlin
  • vielzählige Bewertungen radioaktiver Funde und radiologischer Hinterlassenschaftenbei verschiedenen Firmen / Instituten
  • Referententätigkeit für die Freie Universität Berlin, GUC und LPS (Themenschwerpunkte Einführung Radioaktivität, Freigabe, radioaktive Abfälle, Beförderung radioaktiver Stoffe)
  • Bestimmung von Isodosen von Strahlenquellen im Rahmen von Zulassungsverfahren in den USA
  • Durchführung von Genehmigungsverfahren zur Erlangung einer Genehmigung gem. § 15 StrlSchV (alt) mit Bestellung zum externen SSB
  • strahlenschutzrechtliche Fachbegleitung des Rückbaus eines Zyklotrons
  • Berechnung des baulichen Strahlenschutzes eines Radionuklidlabors der Charité
  • Expositionsabschätzungen an Arbeitsplätzen gem. § 55 StrlSchG (Erdölaufbereitung, Heizkessel in Kohlekraftwerken sowie Umgang mit thorierten Gasglühstrümpfen)
  • externe Gefahrgutbeauftragte
  • externe Strahlenschutzbeauftragte für den Umgang mit und die Beförderung von radioaktiven Stoffen

Anrufen

E-Mail